Kumho Tire. Bild: Screenshot Youtube / Kumho Tire USA

Wer sichert sich den Zuschlag bei Kumho Tire? Ins Bieterverfahren um 42 Prozent am südkoreanischen Reifenhersteller ist nun auch Apollo Tyres eingestiegen. Nicht mehr dabei ist offenbar Continental. Bild: Screenshot Youtube / Kumho Tire USA

Laut einem Bericht von Economic Times liegen aus der Reifenbranche nun noch vier  Angebote auf dem Tisch. Genannt werden neben den Indern Shandong Linglong Tyre, Pirelli-Besitzer ChinaChem und Michelin. Die Muttergesellschaft von Kumho Tire will rund 42 Prozent der Anteile an dem Reifenhersteller verkaufen, erwartet wird ein Erlös von rund 900 Millionen US-Dollar. Ausgestiegen aus dem Bieterverfahren seien dagegen Continental, Goodyear Tire & Rubber sowie Yokohama Rubber.

Nach der gescheiterten Übernahme von Cooper Tire vor zwei Jahren unternimmt Apollo Tyres mit dem Gebot für Kumho den nächsten Anlauf zu einem Großzukauf. Die Inder drängen sowohl in neue Segmente wie in neue Märkte, insbesondere in die USA. Eine Übernahme der Kumho-Mehrheit würde beide Ziele unterstützen, meinen Marktexperten. Außer den Unternehmen der Reifenbranche haben auch verschiedene Investorengruppen Interesse an einem Einstieg bei dem südkoreanischen Reifenhersteller signalisiert.