Banma Hao Fei

Banma CEO Hao Fei: "Automobilhersteller müssen ihren Schwerpunkt von Verkaufsvolumen auf die Anzahl aktiver Nutzer, Nutzerwandlungsrate und andere Messgrößen verlagern und darüber hinaus dem Internet offen gegenübertreten.“ Bild: Banma

Während einer einmonatigen Werbeaktion von Banma Network Technology, chinesischer Anbieter für Internetfahrzeug-Lösungen, werden 600.000 Eigentümer von Fahrzeugen mit Internetanschluss in ganz China mehrere komfortable Dienstleistungen erhalten, die durch führende Geschäfte zur Verfügung gestellt werden. Hierzu zählen ein intelligentes Parkleitsystem, intelligente Tankvorgänge, Verkehrsüberwachung, Selbstfahrerfahrten sowie E-Commerce. Zusätzlich wird Banma zwecks optimierter Betriebswerte der Automobilhersteller durch eine mit dem Internet verbundene Plattform ein Komplettset an systematisierten Management-Tools bieten, das unter anderem Fahrerprofile und das Szenario der Motorendiagnose umfasst.

"Wenn sich der Gewinnpool ändert, wird sich die Quelle der Gewinne für die Automobilindustrie ändern“, sagt Hao Fei, CEO von Banma Network Technology. „Ich glaube fest, dass die Betriebsgewinne von Automobilherstellern, die dieses neue Modell übernehmen, mit dem herkömmlichen Ertragsmodell nicht nur Schritt halten, sondern es innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren überholen werden."

‚Transformation’ wird zum Schlüsselwort der Automobilindustrie

Den Statistiken der China Passenger Car Association ist zu entnehmen, dass der Pkw-Inlandabsatz in China einzig in den ersten drei Wochen im Oktober dieses Jahres im Vergleich zum vergangenen Jahr um 23 % gesunken ist. Erwartungsgemäß wird der inländische Pkw-Markt Chinas in diesem Jahr einen jährlichen Absatzrückgang beobachten können - der erste Rückgang seit 1990.

Angesichts dieser Lage wird ‚Transformation’ im nächsten Jahr zum Schlüsselwort der gesamten Automobilindustrie werden. Obwohl einige herkömmliche Fahrzeughersteller vor langer Zeit ähnliche Begriffe nutzten, um sich als ‚Reisedienstleister’ umzufirmieren, waren traditionelle Automobilhersteller in Bezug auf Fahrervernetzung nur wenig erfolgreich.

"Automobilhersteller müssen ihren Schwerpunkt von Verkaufsvolumen auf die Anzahl aktiver Nutzer, Nutzerwandlungsrate und andere Messgrößen verlagern und darüber hinaus dem Internet offen gegenübertreten", so Hao Fei. Er erklärte weiter, dass Banma-System durch die Nutzung des AliOS-Betriebssystems Werkzeuge schaffen könne, um Fahrer zu verstehen, auf Fahrer zu achten, Service und Unterstützung zu bieten, so dass es den Automobilherstellern zu neuen Umsatzmöglichkeiten verhilft.

Banmas AliOS-gestütztes Betriebssystem wird gegenwärtig von zahlreichen Automobilherstellern genutzt, einschließlich Roewe, MG, Maxus, Dongfeng Citroen, Ford und Qoros. Zusätzlich beschäftigt Banma sich mit der Errichtung standardisierter Software-Plattformen, die mit jeglicher Automobil-Hardware kompatibel sind.