MAG-Composites

MAG gibt die Composites-Sparte ab, um sich noch stärker auf das Automotive-Geschäft zu konzentrieren. Bild: MAG

Der Werkzeugmaschinenhersteller MAG IAS GmbH (MAG) gibt seine Composites-Sparte an BA Composites ab, um sich noch stärker auf das Automotive-Geschäft zu konzentrieren.



MAG hat jetzt mit der BA Composites GmbH, ein Unternehmen der Broetje-Automation-Gruppe, eine Vereinbarung zum Verkauf des MAG Geschäftsbereichs Composites an die BA Composites GmbH unterzeichnet. Mit dem Verkauf schließt MAG seine Fokussierung auf das Kerngeschäft im Bereich Automotive ab. Der Vertrag tritt nach Erfüllung der üblichen Bedingungen und Zustimmung der Kartellbehörden in Kraft, über die Details wurde Stillschweigen vereinbart. Der MAG- Geschäftsbereich Composites stellt mit einem Umsatz von 6 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2013 und insgesamt 7 Mitarbeitern einen Randbereich dar. Broetje-Automation wiederum versteht sich als weltweit führender Experte für Herstellung, Bearbeitung und Montage von Flugzeug-Strukturbauteilen.

Die von dem US-Investor Mo Meidar geführte MAG-Firmengruppe vereint Traditionsmarken der internationalen Werkzeugmaschinenindustrie wie Boehringer, Cross Hüller, Ex-Cell-O und Lamb. MAG entwickelt und baut Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme im Bereich der Dreh-, Fräs- und Hontechnologie und will sich im Automobilbau mehr denn je als Partner für Prozessauslegung und Anlagenprojektierung bis hin zu schlüsselfertigen Anlagen etablieren.

Mit einem Projektvolumen von zirka 45 Millionen Euro ist der Werkzeugmaschinenbauer MAG beispielsweise einer der größten Ausrüster des neuen VW-Motorenwerks im mexikanischen Silao. Technologie-Integration und Systemfähigkeit im Motorenbau gaben den Ausschlag für den Auftrag . Die neue VW-Motorengeneration EA888 stellt hohe Anforderungen an die Bearbeitungstoleranzen der Werkstücke, hier der Zylinderblöcke. Auf den Anlagen werden je nach Ausbaustufe 1 500 bis 2 000 Teile pro Tag hergestellt.

Im Rahmen seiner Restrukturierung bündelt MAG nun auch sein Kaltwalztechnologie-Knowhow in einer eigenen Business Unit.

Alle Beiträge zum Stichwort MAG

Christian Klein