Autoneum in Yantai, China

Ab Sommer 2017 werden in Yantai multifunktionale Stirnwandisolationen und Teppichsysteme für Fahrzeughersteller in China in Serie produziert. Bild: Autoneum

Wie das Unternehmen meldet, werden im ostchinesischen Yantai ab Sommer 2017 auf 6.600 Quadratmetern multifunktionale Stirnwandisolationen und Teppichsysteme für Fahrzeughersteller in China in Serie produziert.
Der Ausbau der Fertigungskapazitäten resultiere aus einer anhaltend hohen Nachfrage seitens internationaler und lokaler Fahrzeughersteller nach Leichtbaukomponenten für Lärm- und Hitzeschutz, heißt es. Wie Autoneum meldet, wird das ostchinesische Yantai in der Provinz Shandong der siebte Produktionsstandort. Von ihm aus werde man Fahrzeughersteller just-in-time in ihren nah gelegenen Produktionsstätten beliefern.

Mit Start der Serienproduktion werden Teppichsysteme und Stirnwandisolationen für rund 250.000 Fahrzeuge pro Jahr gefertigt, eine Erhöhung der Produktionsvolumina sei problemlos möglich, hört man. Und weiter heißt es, dass im Rahmen der Implementierung nachhaltiger Produktionsprozesse an allen Standorten von Autoneum in der neuen Anlage in Yantai Produktionsausschüsse in Form von Mischfaser-Vliesen und Polyesterfasern rezykliert und in der Komponentenfertigung wiederverwendet werden.

„Mit über 26 Millionen produzierten Fahrzeugen in diesem Jahr ist China der weltweit grösste Automobilmarkt. Die Investition in ein weiteres Werk in diesem Wachstumsmarkt stellt sicher, dass unsere Kunden innovative Leichtbau-Komponenten just-in-time zu deutlich reduzierten Logistikkosten erhalten. Gleichzeitig unterstützt der strategiekonforme Ausbau unserer chinesischen Fertigungskapazitäten die angestrebte Erhöhung unseres Marktanteils in China“, betonte Martin Hirzel, CEO von Autoneum, anlässlich eines Besuches des Werksgeländes.