BorgWarner Kupplungsmodul

BorgWarners neues Kupplungsmodul verfügt über zwei in einem platzsparenden Gehäuse vereinte Kupplungspakete. Bild: BorgWarner

Wie der Zulieferer meldet, debütierte das 8-Gang-Automatikgetriebe im Kia K7 von 2016, der in den USA als Cadenza bekannt ist sowie in der Hyundai Aslan Limousine, die für weltweite Absatzmärkte gebaut werden. Durch optimierte Effizienz und minimierte Verluste helfe das neue Kupplungsmodul dem 8-Gang-Getriebe, den Kraftstoffverbrauch verglichen mit dem existierenden 6-Gang-Automatikgetriebe um 7,3 Prozent zu senken, heißt es. Das Kupplungsmodul verfügt über zwei in einem Gehäuse vereinte Kupplungspakete. Um die Vorgaben hinsichtlich einer kompakten Bauweise zu erfüllen, teile sich das Kupplungsmodul Kerbverzahnungen mit einer anderen Kupplung und reduziere so den Platzbedarf, heißt es weiter. Verschachtelte, aus leichtem Aluminium gefertigte Kolben optimieren laut BorgWarner abermals die Gesamtlänge und das Gewicht des Moduls.

„BorgWarner freut sich sehr, die Zusammenarbeit mit Hyundai im Bereich Getriebelösungen auszubauen und das Unternehmen von Reibelementen und Freiläufen für das 6-Gang-Getriebe bis hin zu unseren fortschrittlichen Kupplungsmodulen für das neue, kraftstoffeffiziente 8-Gang-Getriebe zu beliefern“, sagt Robin Kendrick, President und General Manager, BorgWarner Transmission Systems. „Seit über 20 Jahren stellt BorgWarner für Hyundai und Kia lokal produzierte, innovative und zuverlässige Komponenten bereit und bietet darüber hinaus technische Unterstützung vor Ort.“