Bosch will ITK Engineering übernehmen.

Die Bosch-Gruppe will die ITK Engineering AG übernehmen, ein Unternehmen für Entwicklungsdienstleistungen mit Hauptsitz in Rülzheim in der Südpfalz. Bild: Bosch

Die ursprünglich als „Ingenieurgesellschaft für technische Kybernetik“ gegründete Firma ist ein Spezialist für technische Individualsoftware. Das ist ein Bereich, der angesichts von programmierten Fahrerassistenzsystemen und vernetzten Autos für Bosch immer wichtiger wird. Inzwischen arbeiten rund ein Drittel der 47.000 Entwickler im Kfz-Bereich bei Bosch an Software.

ITK Engineering beschäftigte zuletzt 800 Mitarbeiter und machte 67 Millionen Euro Umsatz. Den Kaufpreis veröffentlichte Bosch nicht. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen.