Joyson, Quin, Automobilzulieferer

Übernahme besiegelt: Yuxin Tang (Vice President Joyson), Andreas Klemm (Gründer Quin), Joyson-Gründer und Mehrheitsgesellschafter Jeff Wang, Friedhelm Herb (Gründer Quin). Bild: Joyson/Quin

Nach Zustimmung der zuständigen Behörden sei die Übernahme des auf Dekorelemente spezialisierten Automobilzulieferers durch die börsennotierte Joyson Electronics Corp. aus dem chinesischen Ningbo am 27. Januar 2015 rechtswirksam geworden, teilten die Unternehmen mit. Joyson hält ab sofort 75 Prozent der Unternehmensanteile, die bisherigen Gesellschafter behalten 25 Prozent.

Quin ist als Automobilzulieferer auf Dekorelemente aus Holz, Leder, Kunststoff, Folie und Carbon spezialisiert. Das Unternehmen entwickelt funktionsintegrierte Zierelemente im Fahrzeuginnenraum. Zu den Quin-Kunden zählen insbesondere Mercedes-Benz, BMW und die VW-/Audi-Gruppe.

Innerhalb der Joyson Electronics-Gruppe wird Quin zum Unternehmensbereich “Automotive Components” gehören, jedoch eigenständig im Markt agieren. Der Unternehmensname soll den Unternehmen zufolge erhalten bleiben.

Quin hat 2014 mit rund 2.000 Mitarbeiten Umsatzerlöse in Höhe von rund 125 Millionen erzielt und verfügt über Standorte in Deutschland, Polen, Rumänien und China.

Die Joyson-Unternehmensgruppe hat 2013 einen Gesamtumsatz von umgerechnet einer Milliarde US-Dollar erzielt. 2011 hatte die Gruppe das deutsche Traditionsunternehmens Preh übernommen. Der Automobilzulieferer mit Stammsitz in Bad Neustadt a. d. Saale ist auf Klima- und Fahrerbediensysteme, Steuergeräte für das Batteriemanagement von Elektrofahrzeugen sowie Montageanlagen spezialisiert.

“Quin hat seinen Umsatz seit 2009 mehr als verdreifacht und befindet sich weiter auf einem dynamischen Wachstumskurs”, erklärte Joyson-Gründer und Mehrheitsgesellschafter Jeff Wang. Als finanzstarker Partner wolle Joyson insbesondere den Markteintritt von Quin im NAFTA-Raum und die weitere Markterschließung in China zügig voranbringen und gemeinsam international wachsen.

“Mit Joyson Electronics haben wir einen international aufgestellten Partner für Quin gewonnen, der uns aufgrund seiner Finanzkraft den notwendigen Rückhalt sichert, um sowohl unsere globale Marktpositionierung als auch die technologische Weiterentwicklung voranzubringen”, so die geschäftsführenden Gesellschafter von Quin, Andreas Klemm und Friedhelm Herb.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Quin Joyson Automobilzulieferer China

Quin/ks