sono-motors-vergibt-grossauftrag-an-continental-langfristige-partnerschaft-fuer-produktion-der-elect

Mitglieder des Entwicklungsteams von Sono Motors und Continental präsentieren auf dem Firmengelände der Division Powertrain von Conti in Nürnberg den Sion, das ersten i Serie gefertigte Elektrofahrzeug mit Solar-Integration. Bild: Sono Motors

Der deutsche Mobilitätsanbieter Sono Motors hat die Zusammenarbeit mit Continental, dem zweitgrößten Automobilzulieferer weltweit, bekannt gegeben. Die Division Powertrain des deutschen Traditionsunternehmens wird die elektrische Antriebseinheit - Electric Drive Unit (EDU) - für den Sion bauen, das erste in Serie gefertigte Elektrofahrzeug mit Solar-Integration. Die Partnerschaft zwischen Sono Motors und Continental ist langfristig über den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs angelegt.

Die Antriebseinheit für den Sion umfasst neben dem Motor auch die Leistungselektronik sowie das Getriebe, deren Integration in einer einzigen Systemeinheit Größe und Gewicht des Antriebssystems zugunsten der Leistungsstärke des Fahrzeugs reduziert. Das bereits validierte Antriebssystem kann ohne weitere signifikante Entwicklungsleistung in den Sion integriert werden und entspricht somit der innovativen carry-over parts-Strategie von Sono Motors.

"Unsere Entscheidung für eine Zusammenarbeit mit Continental markiert den Abschluss eines weiteren wichtigen Abschnitts in der Serienvorbereitung des Sion. Mit Continental gewinnen wir einen erfahrenen Systempartner mit hohen Automotive Standards, der unsere Begeisterung für neuartige Lösungsansätze in der Fahrzeugentwicklung teilt und dessen Name weltweit für Qualität und höchstes technisches Niveau steht", sagt Roberto Diesel, CTO Sono Motors.

Solar- und E-Auto Sion mit Reichweite von 255 km

Der Sion hat eine Batteriekapazität von 35 kWh. Der auf Optimierung ausgelegte Motor reduziert den Verbrauch des Fahrzeugs. Die bisher kommunizierte Reichweite von 250 km wurde jetzt auch in Simulationen nach dem neuen WLTP-Standard (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) mit 255 km bestätigt. Die Entscheidung für einen Frontantrieb erhöht unter anderem zusätzlich die Antriebs- und Rekuperationseffizienz.

Sono Motors gab in diesem Jahr unter anderem bereits die Partnerschaft mit ElringKlinger im Bereich Batterieentwicklung und -produktion bekannt. Mit der Automotive Solutions Germany (ASG), einem Spezialisten für die Entwicklung und Serienfertigung von Beleuchtungssystemen im Automobilbereich, entwickelt Sono Motors ein innovatives und maßgeschneidertes LED-Scheinwerfer.