Blick in ein spezialisiertes Tech-Center von Continental.

Die spezialisierten Tech-Center von Continental sind komplett ausgestattete und voll produktionstaugliche Anlagen, auf denen die Vorgaben für Serienprozesse festgelegt werden. Bild: Continental

| von Götz Fuchslocher

Continental zufolge werden die Kuntstoffkompetenzen in drei spezialisierten Tech-Centern in Hamburg, Kohren-Sahlis und Hannoversch Münden ausgebaut. Weitere Tech-Center betreibt das Unternehmen bereits in China und Nordamerika. „Wir sind dadurch in der Lage, weltweit innovative Lösungen für kunststoffbasierte Leitungssysteme in Elektro- und Hybridfahrzeugen zu entwickeln. Denn: ohne Leitungen keine Mobilität in der Zukunft“, erklärt Philip Nelles, Leiter des Geschäftsbereiches für Fluid-Leitungssysteme für die Automobilindustrie bei Continental.

Während sich die Experten in Hamburg auf die Kerntechnologien der Kunststoffextrusion konzentrieren, verfügt das Kunststoff-Team im sächsischen Kohren-Sahlis über eine langjährige Verfahrenskompetenz rund um das Spritzgießen, Blasformen und im Werkzeugbau. Im niedersächsischen Hannoversch Münden arbeiten die Fachkräfte vor allem an Materialprüfung und Datenermittlung für Simulationen. Damit könne man die gesamte Prozesskette der Entwicklung aus eigener Hand anbieten, heißt es dazu von Seiten des Zulieferers.

Bei unseren spezialisierten Tech-Centern handelt es sich um komplett ausgestattete und voll produktionstaugliche seriennahe Anlagen, auf denen die Vorgaben für Serienprozesse festgelegt werden. Die Anlagen sind zudem hochflexibel, da verschiedene Anlagen-Setups dargestellt werden können. Das bedeutet, dass wir die Anlage entsprechend der zu verarbeitenden Materialien und benötigten Anwendungen einstellen können", erklärt Maximilian Schöngart, Leiter der Vorentwicklung für Kunststofftechnik. Die Anlagen stehen dem Experten zufolge ausschließlich für Neuentwicklungen zur Verfügung. Dadurch binde man keine Kapazitäten der Produktionswerke. Die Automobilkunden würden so von schnelleren und zielgerichteteren Entwicklungen profitieren. Dies sei ein deutlicher Vorteil gegenüber Versuchen während laufender Serienproduktion.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.