Continental Flaggen

Für etwa die Hälfte der Conti-Mitarbeiter in Deutschland, das sind etwa 30.000, sei per 1. April Kurzarbeit angemeldet. Bild: Continental

| von Roswitha Maier

Wegen der Unsicherheit über die Dauer der Beeinträchtigungen von Produktion, Lieferketten und Nachfrage nehme der Vorstand den Ausblick zurück, wie der Konzern mitteilte. Es sei derzeit auch nicht abzuschätzen, wann ein neuer Ausblick gegeben werden kann.

Im ersten Quartal bekam Conti die Krise bereits deutlich zu spüren, der Umsatz dürfte nur zwischen 9,4 und 9,8 Milliarden Euro betrage, die bereinigte Marge vor Zinsen und Steuern lediglich zwischen zwei und drei Prozent liegen. Ein Jahr zuvor hatte Conti rund elf Milliarden Euro erlöst bei einer operativen Marge von 8,1 Prozent.

Das Unternehmen verfügte am 29. Februar den Angaben zufolge über flüssige Mittel in Höhe von rund 2,3 Milliarden Euro und hatte darüber hinaus zugesagte ungenutzte Kreditlinien von rund 4,6 Milliarden Euro.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.