Produkte des Automobilzulieferers Dana

Dana ist einer der größten Zubehörhersteller in Nordamerika. Zunehmend will man auf Elektromodule setzen. Bild: Dana

Danach wird die Hydro-Québec-Tochter TM4 den Zulieferer Dana mit Elektromotoren, Wechselrichtern und Steuerungssystemen beliefern. Die Vereinbarung sieht vor, dass Dana für 124 Millionen US Dollar zum Mehrheitsaktionär an TM4 wird und Hydro-Québec dabei eine Beteiligung von 45 Prozent an TM4 behält. Die Vereinbarung ermöglicht es Dana, seine Position auf dem chinesischen Markt zu stärken, da TM4 in China ein 50:50-Joint-Venture mit dem Namen Prestolite E-Propulsion Systems Limited hat. Prestolite bietet in China und der Region Südost-Staaten verschiedenste Elektromobilitätslösungen an.

TM4 hat eine hochmoderne Technologie- und Produktionsstätte in Boucherville / Quebec, die mit ihrem Management und den 130 Mitarbeitern auch weiterhin das Kompetenzzentrum bleiben soll. „Durch diese Partnerschaft wird TM4 zu einer Säule in Danas e-Propulsion-Geschäft“, so Jim Kamsickas, Präsident und CEO von Dana, „das Unternehmen hat ein außergewöhnlich talentiertes Team, das sich verpflichtet hat, erstklassige Produkte und Dienstleistungen zu liefern Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Hydro-Québec, um das Geschäft profitabel zu erweitern, indem wir unseren Kunden voll integrierte, schlüsselfertige Lösungen für den Antriebsstrang bieten.“ Es wird geschätzt, dass TM4 einschließlich des chinesischen Joint Ventures einen Umsatz von etwa 75 Millionen US Dollar erzielen wird. Etwa 30 Prozent des Umsatzes von TM4 entfallen dabei auf Wechselrichter; die restliche 70 Prozent auf Elektromotoren.