DEKRA-Zentrale

Ganzheitliche Cyber Security für Automobile im Fokus: Dekra kooperiert mit Argus Cyber Security. Bild: Dekra

| von Götz Fuchslocher

Wie Dekra und Argus Cyber Security mitteilen, kooperiere man, um unabhängige und ganzheitliche Cyber Security-Expertise auf die Märkte zu bringen. Dazu bilde die weltweite Präsenz und Unabhängigkeit der Prüforganisation sowie das Know-how von Argus rund um Cyber Security in Kraftfahrzeugen eine starke Kompetenzbasis. Gemeinsam wollen die Partner Automobilhersteller bei ihren Bemühungen gegen Cyber-Attacken unterstützen, die sich für die Automobilindustrie zu einer immer größeren Bedrohung entwickeln. Wie die Dekra mitteilt, hat man in den vergangenen Jahren die Services rund um Cyber-Sicherheit in den Kompetenzfeldern Beratung, Training und Produktprüfung & -zertifizierung kontinuierlich ausgebaut. Die Dekra Digital GmbH agiere dabei als konzernweite Drehscheibe und treibe gemeinsam mit Partnern und Kunden neue, ganzheitliche Sicherheitslösungen voran, heißt es.

"Die Sicherheit im Verkehr und die Cyber Security sind zwei der Kernelemente der Dekra Vision, der globale Partner für eine sichere Welt zu sein – und deshalb ist Argus für Dekra ein logischer Verbündeter“, sagt Kerim Galal, Geschäftsführer der Dekra Digital GmbH. Man werde dabei helfen, dass die Automobilindustrie die Nachfrage nach Konnektivität ohne Einbußen bei der Cyber-Sicherheit erfüllen könne, so Yoram Berholtz, Senior Director Business Development bei Argus Cyber Security. „Argus wurde mit der Vision gegründet, Straßenfahrzeuge vor Cyber-Gefahren zu schützen. Bis heute haben Cyber-Sicherheitsexperten von Argus bei Dutzenden von ECU- und E/E-Architekturen der Kunden hunderte von Sicherheitslücken und zahlreiche Zero-Day-Schwachstellen entdeckt.“