Canatu 3D Touchflächen

Canatu entwickelt und fertigt formbare und dehnbare Folien und kapazitive Touchsensoren. Bild: Canatu

Wie das finnische Unternehmen Canatu Oy mitteilt, beteiligen sich mit 3M Ventures ein neuer investor, sowie bestehende Investoren unter Leitung von Denso Corporation and Faurecia mit 15 Millionen Euro an einer Kapitalerhöhung . “Wir sind sehr erfreut mit unseren aktuellen Investoren unser Geschäft im Automobilsegment sowie Serienfertigungskapzitäten ausbauen zu können, sowie mit unserem neuen Investor 3M in neue Geschäftsbereiche und Produkte vorzustossen", so Juha Kokkonen, CEO von Canatu Oy. Man werde damit neue Produkte von Canatu, Fertigungstechnologie und IP entwickeln, die die Wettbewerbsposition des Unternehmens weiter stärken. Canatu entwickelt und fertigt formbare und dehnbare Folien und kapazitive Touchsensoren. Die transparenten Folien sind leitend und können in Kunststoff, Glass, Textilien oder Leder eingearbeitet werden.

Wie Canatu mitteilt, investiert die Denso Corporation weitere zehn Millionen, Faurecia tätigt mit zwei Millionen eine dritte Investition. Faurecia unterstreiche damit seine starke Beziehung und langfristiges Engagement mit Canatu. Weiter heißt es, 3M Ventures investiere in innovative Firmen mit Technologien von strategischer Bedeutung für 3M. Laut Hirotsugu Takeuchi, Leiter der Mobility Electronics Business Group bei der Denso Corporation, lässt sich die Technologie in diversen Produktbereichen einsetzen: "AD/ADAS Sensoren, zum Beispiel müssen zuverlässig unter allen Wetterbedingungen funktionieren, und die Canatu-Technologie kann genau das realisieren." Auf der anderen Seite ermögliche diese Technologie neue HMI-Lösungen im Fahrzeuginneren. David Weill, Interiors VP Marketing & Business Development bei Faurecia wird mit den Worten zitiert: "Wir glauben, dass Canatus 3D-Material das Design des Cockpits der Zukunft massgeblich gestalten wird.“