Infineon D3enso Automotive.png

Durch der Beteiligung von Denso stärkt Infineon sein globales Automotive-Geschäft. Gemeinsam wollen die Unternehmen ihr System-Know-how erweitern – in etablierten wie neuen Technologien. Bild: Infineon

| von Tino Böhler

Die Infineon Technologies AG intensiviert die langfristige Zusammenarbeit mit der Denso Corporation, einem weltweiten Zulieferer moderner Automobiltechnologien, -systemen und -komponenten. Dadurch stärkt Infineon, Hersteller von Halbleiterlösungen für die Automobilindustrie, sein globales Automotive-Geschäft. Gemeinsam wollen die Unternehmen ihr System-Know-how erweitern – in etablierten wie neuen Technologien. Dazu gehören das automatisierte Fahren und die Elektromobilität.

Zur Stärkung der Kooperation hat Denso außerdem Infineon-Aktien in Höhe eines mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrages erworben. „Starke Partnerschaften mit Halbleiterunternehmen sind für uns wichtig, um uns den Zugang zu bestmöglichen Halbleiter-Lösungen für Fahrzeugelektronik-Systeme zu sichern“, sagt Hiroyuki Ina, Senior Executive Director von Denso Corporation. „Unser Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit in den Bereichen automatisiertes Fahren und Elektromobilität weiter zu erhöhen.“

„Wir freuen uns, unsere hervorragende Beziehung mit Denso weiter auszubauen“, sagt Dr. Reinhard Ploss, Vorstandsvorsitzender von Infineon. „Unsere Zusammenarbeit mit Japans größtem Automobil-Systemlieferanten, der auch zu den weltweit führenden Zulieferern gehört, stärkt unsere Verbindungen zur japanischen Industrie sowie unsere Position auf dem japanischen und dem globalen Halbleitermarkt.“

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.