Denso-Messestand

Denso hat die Anzahl der Mitglieder seines Topmanagements deutlich reduziert. Bild: Denso

| von Stefan Grundhoff

Mit Wirkung vom 1. April hat Denso die Anzahl seines Topmanagements um fast die Hälfte auf 28 Mitglieder reduziert. Der Vorstand besteht danach aus dem Vorsitzenden, dem Präsidenten und dem CEO, sowie dem stellvertretenden Vizepräsidenten, einem leitenden Geschäftsführer sowie den Mitgliedern des Prüfungs- und Aufsichtsrats. Darüber hinaus hat Denso beschlossen, den Titel „leitender Geschäftsführer“ in „leitender Angestellter“ und „ausführender Direktor“ in „leitender Angestellter“ umzubenennen. Denso hat auch seine Geschäftsführung umgestellt, indem Kazumasa Kimura zum 1. März als Exekutivdirektor zurücktreten wird. Mit Wirkung zum 1. April hat das Unternehmen Sadahiro Usui zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt. Haruya Maruyama ist als stellvertretender Vorstandsvorsitzender zurückgetreten.