Eberspächer Abgastechnik in Tondela, Portugal

Die Eberspächer Unternehmensgruppe investiert in ein weiteres Komponentenwerk für Abgastechnik in Tondela, Portugal. Bild: Eberspächer

Wie der Geschäftsbereich Exhaust Technology des Systementwicklers und -lieferanten für Abgastechnik, Fahrzeugheizungen und Bus-Klimasysteme mit Stammsitz in Esslingen meldet, machen neu gewonnene Aufträge den weiteren Ausbau der europäischen Fertigungskapazitäten erforderlich. Dazu entsteht auf einem 11,5 ha großen Grundstück im Industriegebiet Zona Industrial do Lagedo (Municipality of Tondela) ein Produktions- und Logistikgebäude. Der neue Standort soll Werke europäischer Automobilhersteller in Spanien, Portugal und dem nördlichen Marokko mit Hot-End- und Cold-End-Komponenten für Diesel- und Benzinfahrzeuge beliefern. Dazu zählen gesamte Abgasanlagen sowie Benzinpartikelfilter und Katalysatoren.

Die Produktion soll voraussichtlich im dritten Quartal 2017 starten. Wie Eberspächer meldet, schaffe man bis Ende kommenden Jahresrund 120 Arbeitsplätze vor Ort. Eine Erweiterung auf bis zu 500 Mitarbeiter und eine jährliche Fertigungskapazität von 2,5 Millionen Abgaskomponenten sei bis ins Jahr 2020 geplant, heißt es weiter. „Wir bauen damit unseren europäischen Abgastechnik-Produktionsverbund konsequent weiter aus und schaffen zusätzliche Kundennähe auf der Iberischen Halbinsel“, erläutert Dr. Thomas Waldhier, Geschäftsführer der Eberspächer Abgassparte, die Entscheidung.