Eberspächer

Der Automobilzulieferer Eberspächer baut sein Engagement in China weiter aus. - Bild: Eberspächer

Produziert werden zunächst Komponenten für westliche und asiatische Pkw-Hersteller sowie komplette Abgassysteme für einen lokalen Hersteller von Nutzfahrzeugmotoren. Bis 2014 soll die Mitarbeiterzahl von aktuell 30 auf rund 90 und langfristig auf etwa 400 ansteigen.

Stärkung der Präsenz im wichtigen Wachstumsmarkt

Mit dern neuen Präsenz will der Zulieferer seine Präsenz in einem wichtigen Wachstumsmarkt weiter stärken. Neben globalen Kunden stehen dabei insbesondere auch lokale Pkw- und Nfz-Hersteller im Fokus. Zudem ist der Ausbau der Entwicklungskompetenz vor Ort sowie ein Tech Center mit weiteren 4.400 Quadratmetern geplant.

Eberspächer Exhaust Technology ist seit 2003 im Rahmen eines Joint Ventures in China an den Standorten Dalian und Changchun vertreten. Der Geschäftsbereich Climate Control Systems betreibt seit 2009 einen Fertigungsstandort in Peking zur Produktion elektrischer Zuheizer. 2011 wurde Eberspächer Exhaust Technology Shanghai gegründet.

Alle Beiträge zu den Stichworten Eberspächer China

Eberspächer/Guido Kruschke