Eberspächer Abgastechnik-Werk in Portugal

Produktion von Pkw-Abgasanlage: Hier zu sehen ist das neue Abgastechnik-Werk von Eberspächer in Tondela, Portugal. Bild: Eberspächer

Weil Eberspächer neue Aufträge an Land zog, musste der Autozulieferer aus Esslingen am Neckar in den Ausbau seiner europäischen Fertigungskapazitäten im Geschäftsbereich Exhaust Technology investieren. Nun entstand binnen weniger als zehn Monate das Werk im Industriegebiet Zona Industrial do Lajedo, Tondela (Porugal). Dabei handelt es sich für die Gruppe um die erste Ansiedlung in Portugal.

Der Standort soll dem Unternehmen nach Werke europäischer Automobilhersteller in Spanien, Portugal und dem nördlichen Marokko mit Hot-End- und Cold-End-Komponenten für Diesel- und Benzinfahrzeuge beliefern. Dies umfasst gesamte Abgasanlagen sowie Benzinpartikelfilter und Katalysatoren. Bis 2020 plant Eberspächer bei voller Auslastung eine jährliche Fertigungskapazität von 2,5 Millionen Abgaskomponenten. Somit fertigt der Hersteller alle 25 Sekunden einen Katalysator. Im Jahr 2017 schafft Eberspächer rund 120 Arbeitsplätze in Tondela, mittelfristig ist eine Erweiterung auf bis zu 550 geplant.