Eberspächer Esslingen, F&E-Zentrum

Eberspächer übernimmt das kanadische Unternehmen Vecture, das unter anderem Batteriemangement-Systeme entwickelt und produziert. Bild: Eberspächer

| von Andreas Karius

Das deutsche Unternehmen beteiligt sich mit 80 Prozent an dem Unternehmen mit 100 Mitarbeitern, wie der Abgas- und Klimaanlagenspezialist am Donnerstag in Esslingen mitteilte. Der Kaufpreis wurde nicht mitgeteilt. Die Kanadier entwickeln und produzieren unter anderem Batteriemangement-Systeme. Sie sind notwendig, um den Ladezustand zu überwachen. Eberspächer baut seinen Bereich Fahrzeugelektronik derzeit gezielt aus.

Das Familienunternehmen Eberspächer hat nach eigenen Angaben weltweit 9500 Mitarbeiter, davon etwa die Hälfte in Deutschland. 2015 war das Unternehmen wegen einer Millionenbuße der Kartellbehörden tief in die Verlustzone gerutscht, das Familienunternehmen verzeichnete ein Minus von 29,2 Millionen Euro.


Fotoshow: Die Top 10 der deutschen Automobilzulieferer