Axel Maschka

Mit der Zusammenlegung von Einkauf und Produktion wird der Volvo-Einkaufschef Axel Maschka den schwedischen Autobauer verlassen. - Bild: Tobias Bugala

“Ich bedanke mich bei Axel Maschka, der sich in der aktuellen Phase der Veränderungen innerhalb unseres Unternehmens entschieden hat, Volvo zu verlassen”, so Volvo-Chef Hakan Samuelsson. “Er hat maßgeblich den Aufbau einer globalen Einkaufsorganisation vorangetrieben und strategische Optimierungen sowie Einsparungen umgesetzt. Gleichzeitig hat er wichtige gemeinsame Kooperationen zwischen Geely und Volvo initiiert.”

Wie sich Axel Maschka, der noch vor einer Woche auf dem AUTOMOBIL FORUM in Stuttgart über die künftige Ausrichtung des schwedischen Autobauers sprach, künftig beruflich orientieren wird, war nicht zu erfahren.

Volvo bündelt Einkauf und Produktion zukünftig unter einer Leitung

Unter der Leitung von Lars Wrebo, derzeit Senior Vice President Manufacturing, werden dann die Verantwortlichkeiten für Einkauf und Produktion unter einem Dach zusammengefasst. Die neue Organisation soll die Komplexität und die Kosten reduzieren sowie über die gesamte Wertschöpfungskette eine ausgeprägte Führung, Qualitätssicherstellung und Kostenkontrolle gewährleisten.

“Diese Veränderung ist Teil unserer Anstrengungen, die Komplexität zu reduzieren””, erläutert Samuelsson die personellen Veränderungen. Lars Wrebo hatte in verschiedenen Positionen bei Scania und MAN unter anderem die Verantwortung für den gesamten Produktionsablauf, von der Materialbeschaffung bis zum fertigen Produkt.

Alle Beiträge zum Stichwort Volvo

Volvo/Guido Kruschke