Faurecia Automotive Innovations Award

Faurecia erhielt den Award als "Innovationsstärkster Zulieferer - Interieur". Bild: PwC AG WPG

Philippe Aumont, Chief Technical Officer bei Faurecia Autositze, nahm den vom Center of Automotive Management (CAM) ausgelobten Preis bei der offiziellen Gala in Frankfurt am Main entgegen. "Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung." Zahlreiche Innovationen von Faurecia seien ausschlaggebend für die Auszeichnung gewesen, unter anderem das Interieur-Konzept "Intuition", das neue Maßstäbe im Interieur-Design setze und zudem die Connectivity verbessern soll.

Ebenfalls hervorgehoben wurde Active Wellness – das weltweit erste Sitzsystem, das den mentalen und physischen Zustand der Insassen erfassen und im Bedarfsfall Gegenmaßnahmen zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit ergreifen kann. Stefan Bratzel, Direktor des Center of Automotive Management, sagte: "Faurecia hat die Jury durch die Gesamtleistung im Bereich Interieur überzeugt." Dem wichtigen Leichtbautrend folge Faurecia zum Beispiel durch den Lightweight & Roominess-Sitz. Der Zulieferer widme sich zudem etwa mit dem neuen Air Purifier System der Luftreinhaltung im Fahrzeug.

Grundlage für die Auszeichnung ist eine Studie auf Basis von Erhebungen des CAM. Dabei Institut untersuchte und bewertete die Innovationen von zahlreichen Automobilherstellern und -zulieferern nach quantitativen sowie qualitativen Kriterien. Zudem wurden die Kunden der Zulieferer bezüglich der Innovationsleistungen befragt.

Das unabhängige Institut für empirische Automobil- und Mobilitätsforschung, das Center of Automotive Management, zeichnet seit 2012 die innovativsten Automobilhersteller und -zulieferer in insgesamt 14 Kategorien aus.