Faurecia

Nach Abschluss der Übernahme von Clarion will Faurecia in Japan eine neue Geschäftssparte namens Faurecia Clarion Electronics Systems an den Start bringen. Bild: Faurecai

| von Andreas Karius

Wie die Franzosen mitteilten, seien mit Clarion und Hitachi, dem Mehrheitsaktionär mit einer 63,8-prozentigen Beteiligung, verbindliche Übernahmevereinbarungen getroffen worden. Faurecia will 2.500 Yen je Aktie bieten, was einer Prämie von 31,2 Prozent zum Durchschnitt der letzten 20 Handelstage und 10,5 Prozent zum Handelstag am 25. Oktober 2018 entspricht.

Nach Abschluss der Transaktion will Faurecia in Japan eine neue Geschäftssparte namens Faurecia Clarion Electronics Systems an den Start bringen. Sie soll mehr als 9.000 Mitarbeiter beschäftigen und bis 2022 einen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Euro erzielen.

Zu den Geschäftsbereichen der japanischen Clarion gehören Sicherheits- und Informationssysteme, Cloud-basierte Informationsnetzwerkdienste für Fahrzeuge, Fahrsteuerungssysteme für Nutzfahrzeuge, Fahrzeugnavigationssysteme und Fahrzeugaudio.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.