Faurecia Cockpit Byton

Große Bildschirme sowie Gesten- und Sprachsteuerungstechnologien sollen den Erlebniswert erhöhen und dem Fahrzeug außergewöhnliche digitale Möglichkeiten verleihen. Bild: Faurecia

Der elektrische Crossover soll voraussichtlich 2019 auf dem chinesischen Markt vorgestellt werden und dann in den USA im Handel erhältlich sein. Vorgestellt wurde er just auf der CES in Las Vegas. Das Fahrzeug bietet zahlreiche digitale Features für ein intelligent vernetztes Leben an Bord. Als so genannter High-Tech-Digitalraum konzentriert sich das Konzept von Byton auf das Nutzererlebnis. Faurecia hat das Cockpit in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Startup entwickelt. Das Armaturenbrett sei eine Kombination aus einladenden Farben, luxuriösen Materialien und traditioneller Handwerkskunst, was eine digitale Erlebniswelt schaffe, heißt es von Seiten des Zulieferers. Große Bildschirme sowie Gesten- und Sprachsteuerungstechnologien sollen den Erlebniswert erhöhen und dem Fahrzeug außergewöhnliche digitale Möglichkeiten verleihen.

Faurecia liefert auch die kompletten Vorder- und Rücksitze, von Verkleidungen über Schäume bis hin zur Montage. Die Sitze des Byton verfügen über die laut Faurecia weltweit erste Schwenkfunktion und bieten neue Innenraumkonfigurationen, die das Wohlbefinden der Insassen sicherstellen sollen. Ein Seitenanbau unter der Armlehne der Vordersitze bietet Stauraum für Gegenstände wie Tablets oder E-Reader. Zusätzlich ist der Vordersitz mit 3D-Formen verziert, die in die Rückwand eingraviert sind und zusammen mit anderen Merkmalen des Innenraums angepasst werden können.