Faurecia Flag

In seinen vier Geschäftsbereichen Seating, Interiors, Clarion Electronics und Clean Mobility ist Faurecia heute mit insgesamt 300 Standorten, darunter 35 F&E-Zentren, in 37 Ländern weltweit vertreten. Bild: Faurecia

| von Roswitha Maier

Durch die Kombination vonExpertise in den Bereichen Edge-Computing, künstliche Intelligenz, cloudbasierte Dienste, Cockpit-Systemintegration und Consumer Insights wird Faurecia gemeinsam mit Microsoft digitale Dienste auf Basis der „MicrosoftConnected Vehicle“Plattform entwickeln. Faurecia hat sich zudem für Microsoft Azure als bevorzugte Cloud-Plattform entschieden.

Patrick Koller, Chief Executive Officer von Faurecia, sagt: “Verbraucher erwarten heute eine digitale Kontinuität zwischen Zuhause, Büro und Auto. Die Zusammenarbeit mit Microsoft wird es uns ermöglichen, innovativeErfahrungen anzubieten, sodass die Fahrzeuginsassen ihre Zeit für verschiedene Aktivitäten wie zum Beispiel immersiveSpieleoder zum Arbeiten nutzen können. Dies ist ein weiterer wichtigerSchritt beim Aufbau unseres einzigartigen Ökosystems zur Beschleunigung von Innovationen.“

Während der nächsten CES, die vom 07. bis 10. Januar2020in Las Vegas stattfindet, werden beide Unternehmen die ersten Ergebnisse ihrer technologischen Zusammenarbeit präsentieren.