Osram-Übernahme

Die österreichische Finanzmarktaufsicht ermittelt gegen AMS wegen Insidergeschäften. Bild: Osram

| von Roswitha Maier

Dabei gehe es um Aktiengeschäfte bei der laufenden Übernahme des Lichtkonzerns Osram, hieß es im Handelsblatt. "Wir gehen selbstverständlich allen Hinweisen wegen Gesetzesverstößen nach und ermitteln den Sachverhalt", wird ein Sprecher der österreichischen Finanzmarktaufsicht zitiert.

Die Ermittlungen seien nach Informationen aus Justizkreisen bereits vor sechs Monaten aufgenommen worden. Es gehe um die Aufklärung von größeren Aktienkäufen und -verkäufen durch das AMS-Management. AMS wies jegliche Anschuldigungen in einer Mitteilung vom Donnerstagabend zurück. Man sei sich keiner Ermittlungen bewusst.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.