Ford Fiesta E-Wheel Drive

In Kooperation mit Ford realisiertes Entwicklungsfahrzeug auf Basis eines Ford Fiesta: Schaeffler E-Wheel Drive Beta. - Bild: Schaeffler

Im Rahmen eines Kongresses der Fachzeitschrift “Auto Motor und Sport” stellte der Automobilzulieferer Schaeffler seinen elektrischen Radnabenantrieb “Schaeffler E-Wheel Drive” vor.

Gezeigt wurde der Elektroantrieb in einem in Kooperation mit dem US-Autobauer Ford realisierten Entwicklungsfahrzeug auf Basis eines Fiesta. Die beiden Unternehmen stellten ein Ideenauto vor, das von zwei in den hinteren Radhäusern verbauten “Schaeffler E-Wheel Drive”-Radnabenantrieben bewegt wird. Dabei handelt es sich um hochintegrierte Radnabenantriebe, bei denen sämtliche für Antrieb, Verzögerung und Fahrsicherheit notwendigen Bauelemente wie Elektromotor, Leistungselektronik und Controller, Bremse sowie Kühlung innerhalb der Felge Platz finden.

Alles findet innerhalb der Felge Platz

Mit 40 kW Leistung pro Antrieb und 700 Nm Drehmoment liefert der flüssigkeitsgekühlte Radnabenantrieb der zweiten Entwicklungsstufe (Beta) deutlich bessere Werte als das vormalige Ideenfahrzeug Schaeffler Hybrid aus dem Jahre 2010. Der neue Ideenträger dient dem OEM und dem Zulieferer als Erprobungsträger.

Alle Beiträge zu den Stichworten Ford Schaeffler E-Mobility

Götz Fuchslocher/Schaeffler