GKN Automotive und Delta Electronics Inc. kooperieren

Starten ihre strategische Zusammenarbeit: (v.l.n.r.) Liam Butterworth, CEO, GKN Automotive; Hannes Prenn, COO, ePowertrain, GKN Automotive; Simon Chang, COO, Delta Electronics; James Tang, VP und GM Electric Vehicle Solutions Business Group of Delta Electronics. Bild: GKN

| von Götz Fuchslocher

So soll laut den Unternehmen neuer Schwung in die Entwicklung und Vermarktung von 3-in-1-Antrieben für die Leitungsklasse von 80 bis 155 kW (109 bis 211 PS) kommen. Im gemeinsamen Interesse der Kooperation liege das Streben nach Leichtbau und kompaktem Package, dazu der Trend zu vereinfachten Montageverfahren und solcherart gesteigerter Qualität. Zudem soll durch die Kooperation der beiden Konzerne ein neuer Level an technischen Möglichkeiten und zugleich an Entwicklungstempo möglich werden.

Die Kooperation baut auf der Entwicklung zweier neuer integral aufgebauter e-Antriebsfamilien auf. Diese ergänzen sich zur Anwendung in verschiedenen Drehmomentklassen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Innerhalb von nur drei Jahren sollen die 3-in-1-Antriebe für die Modellreihen vom Kleinwagen bis zur oberen Mittelklasse verfügbar und produktionsreif sein. Das Nenn-Drehmoment spreizt sich Angaben der Unternehmen zufolge von 2000 bis 3800 Nm, das nominelle Leistungssprektrum von 80 bis 155 kW (109 bis 211 PS). Damit decke man einen breiten Bereich des e-Antriebsmarktes ab, der sich bis zum Jahr 2030 – Prognosen zufolge - auf ein Volumen von zwölf Milliarden Pfund Sterling (14,04 Milliarden Euro) entwickeln könnte.

GKN Automotive ist auf den Gebieten e-Antriebe, Allradsysteme und Antriebstechnik unterwegs. Mit e-Antrieben ging das Unternehmen im Jahr 2002 an den Start. Am Anfang standen einstufige Getriebe, später kamen 2-in-1-Systeme mit Motor und Getriebe im gleichen Gehäuse dazu. Bei voll integrierten 3-in-1-Antrieb befinden sich Motor, Getriebe und Inverter im gleichen Modul. Wie GKN meldet, stehen für die nächsten zwölf Monate fünf verschiedene Serienanläufe bei namhaften Fahrzeugherstellern, sowohl mit semi-integrierten 2-in1-Antrieben als auch mit hochintegrierten 3-in-1-Systemen bevor. Delta Electronics ist Experte für Leistungs- und Thermomanagement-Systeme. Die neue Kooperation verfüge dadurch über neue Technik für e-Antriebe, deren Getriebemotor-Einheiten von GKN Automotive zusätzlich die Invertertechnik von Delta Electronics als integralen Bestandteil enthalten, hört man von den Unternehmen.

Liam Butterworth, Vorstand von GKN Automotive: “Getrieben von ständig verschärften Emissionslimits beschleunigt der Markt der e-Antriebe zunehmend. Unsere Kooperation mit Delta stellt in diesem Zusammenhang einen Durchbruch für das Portfolio von skalierbaren 3-in-1-Antrieben dar. Es wird künftig möglich sein, hochgradig leistungsfähige 3-in-1-Systeme sehr flott zu realisieren”. Simon Chang, Chief Operating Officer von Delta Electronics Inc., ergänzt: “Delta ist in hohem Maße motiviert, sparsame Antriebe für die nachhaltige Mobilität auf die Räder zu stellen. Dazu gehören Leistungs-Inverter, Antriebsmotore, Onboard-Ladesysteme, Gleichstrom-Konverter und Ladesysteme. Es ist uns ein Vergnügen, mit einem versierten Partner wie GKN Automotive für die nächste Generation der Antriebstechnik zu kooperieren.”