Logos von Harman und Baidu.

Bringen Spracherkennung via Cloud ins Auto: Baidu und Harman starten ihr nächstes Projekt.

Der Zulieferer und die chinesischen Internetfirma haben vereinbart, Baidus DuerOS-basierte persönliche digitale Assistentin und Spracherkennung sowie Harmans Auto-Plattformen zusammen zu bringen. Somit ist eine automatische Spracherkennung iN Autos möglich – vorerst für die Sprachen Mandarin und Englisch.

Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit 2015 zusammen. Zu diesem Zeitpunkt begannen Baidu und Harman mit ihrem Projekt CarLife, das laut dem Online-Tech-Magazin ZDNet seit der Markteinführung vor rund zwei Jahren in rund 150 Fahrzeugmodellen von 60 Automobilherstellern wie Audi, Mercedes-Benz, Hyundai und Shanghai GM eingebaut wurde. Baidu's DuerOS ist ein offenes Betriebssystem, das für Gerätehersteller wie Mobiltelefonen, Fernsehgeräten und Lautsprechern zugänglich ist. Harman und Baidu konzentrieren sich auf die Anpassung von DuerOS für Automotive-Anwendungen.

Anfang letzter Woche gaben Baidu und Bosch eine Partnerschaft mit den lokalen Mapping-Unternehmen AutoNavi und NavInfo bekannt. Sie wollen gemeinsam HD-Karten für selbstfahrerende Autos entwickeln. Baidu selbst kündigte an, seine Technologie für selbstfahrende Autos im Juli dieses Jahres vorzustellen.