Hella_Wer_Indien_Gujarat

Die Hella-Fahnen wehen demnächst auch in einem neuen Werk in Nachbarschaft von Maruti Suzuki im indischen Bundesstaat Gujarat. Bild: Hella

Die Ankündigung über den Bau des neuen Hella-Werks in Indien kommt kurz nachdem Indiens führender Hersteller Maruti Suzuki eine einen deutlichen Ausbau seines Werks in Gujarat beschlossen hat.

Der Baubeginn für die Hella-Fabrik soll bereits in wenigen Wochen starten, der Produktionsanlauf ist für Januar 2019 vorgesehen, berichtet ET India und beruft sich dabei auf den Indien-Chef des Zulieferer, Naveen Gautam. In einer ersten Phase sollenin dem Werk Sensoren für Gaspedale und Hupen gefertigt werden, in einer zweiten Phase dann noch Sensoren für Batterien von Elektrofahrzeugen hin Batterien hinzu kommen.

Durch die Ansiedlung in der Nachbarschaft von Maruti Suzuki sinken sowohl die Kosten für den Autobauer wie auch für Hella deutlich. Der deutsche Zulieferer, der aktuell sein Engagement im Bereich Elektromobilität stark voran treibt, baut derzeit sein Netz an lokalen Produktionsstätten aus. So wurde erst kürzlich der Bau neuer Fabriken in China und Litauen bekannt gegeben.