Hirschvogel Indien Sanaswadi

Feierlichkeiten im Rahmen des Baubeginns für das neue Hirschvogel-Werk in Sanaswadi. Bild: Hirschvogel

Der Automobilzulieferer Hirschvogel hat mit den Bauarbeiten für ein neues Werk am Standort Sanaswadi, etwa 30 Kilometer nordöstlich von Pune, begonnen.

“Mit dem neuen Werk wird Hirschvogel über eine hochmoderne Produktionsstätte für Umformung und Zerspanung in Indien verfügen”, so Arun Thandapani, CEO der Hirschvogel Components India Pvt. Ltd.

Das neue Hirschvogel-Werk umfasst ein Areal von rund 42.000 qm mit einer geplanten Produktionsfläche von ca. 9.000 qm. Am Standort in Sanaswadi werden zukünftig anspruchsvolle massiv umgeformte und zerspante Bauteile wie zum Beispiel Getriebewellen und Gleichlaufgelenkteile vorwiegend für den indischen Automobilmarkt gefertigt. Zudem sind dort ein Werkzeugbau und verschiedene Warmbehandlungsmöglichkeiten vorgesehen. Die Anlagen aus dem bestehenden Werk in Ranjangaon, das nach Inbetriebnahme des neuen Standorts aufgelöst wird, werden nach Sanaswadi verlagert. Der Produktionsstart ist für Dezember 2015 vorgesehen.

Im Geschäftsjahr 2013 erzielte das 2010 gegründete Unternehmen einen Umsatz von 464 Millionen indischen Rupien (rund 6 Millionen Euro). Für die Folgejahre rechnet Hirschvogel mit weiterem Wachstum auf über 10 Millionen Euro Jahresumsatz.

Für viele Hirschvogel-Mitarbeiter, die derzeit von Pune in das etwa 80 Kilometer entfernte Ranjangaon pendeln, bedeutet der Umzug nach Sanaswadi eine erhebliche Verkürzung ihres Arbeitswegs, so das Unternehmen. Am neuen Standort sollen in den nächsten Jahren bis zu 100 neue Arbeitsplätze entstehen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Hirschvogel Automobilzulieferer

Hirschvogel/ks