Hirschvogel Benzin-Hochdruckpumpe

Hirschvogel konnte den Serienauftrag für das Gehäuse einer Benzin-Hochdruckpumpe aus rostfreiem Stahl gewinnen. Bild: Hirschvogel

Wie der Hersteller von massiv umgeformten Bauteilen aus Stahl und Aluminium mitteilt, befinden sich bei der umgeformten Monoblock-Lösung die Anschlusslaschen direkt am Gehäuse. Es sei kein Fügeprozess mehr notwendig, der zu kritischen Verzügen im hochdruckbelasteten Zylinderbereich führen könne, heißt es. Zudem konnte laut Hirschvogel durch die endkonturnahe Geometrie des Umformteils in den nicht druckbelasteten Bereichen im Vergleich zum Stangendrehteil eine deutliche Gewichtsreduzierung erreicht werden. Die einzylindrige Hochdruckpumpe soll zunächst mit einem Systemdruck von 350 bar betrieben werden und ist für noch höhere Drücke ausgelegt. Sie verfügt zudem über ein integriertes Druckbegrenzungsventil, um zu hohe Einspritzdrücke zu vermeiden.

Wie Hirschvogel weiter mitteilt, hat man die Bauteil-Geometrie, die Werkstoff-Auswahl sowie den Fertigungsprozess in einem Simultaneous Engineering-Prozess mit dem Kunden erarbeitet. Für einen weltweiten Einsatz des Einspritzsystems sei eine weitere Anforderung an die Pumpe, dass sie eine chemische Beständigkeit gegenüber diversen Ottokraftstoffen sowie reinem Ethanol aufweist. Um dies zu erreichen, wird die Pumpe laut dem Zulieferer aus einem rostfreien martensitischen Stahl gefertigt. Dieser Werkstoff wird bei Hirschvogel erstmals bei einem Bauteil in Serie eingesetzt. Dieser bietet laut Hirschvogel "bei sehr guten Korrosionseigenschaften auch hervorragende Festigkeitswerte". Die Warmumformung des Bauteils erfolgt auf einem automatisierten Umformaggregat in Denklingen. Um Rückstände von nicht-rostfrei Stählen auf der Bauteil-Oberfläche chemisch zu entfernen und somit eine hohe Korrosionsbeständigkeit zu erreichen, werden die Bauteile nach der Wärmebehandlung noch gebeizt und passiviert.

Wie das Unternehmen mitteilt, haben auch andere Kunden den Vorteil von massivumgeformten Pumpengehäusen aus rostfreiem Stahl für die Benzin-Direkteinspritzung erkannt und bereits Musterteile bei Hirschvogel bestellt.