Klaus Deller breit

Vor Amtsantritt abserviert: Klaus Deller wird doch nicht Schaeffler-Chef. Bild: Archiv

Wie Schaeffler zudem bestätigte, bleibt Technologiechef Peter Gutzmer weiter an Bord. Er soll künftig auch als Rosenfelds Stellvertreter agieren.

Zu den Gründen für den Sinneswandel äußerten sich die Alleingesellschafter Maria-Elisabeth und Georg Schaeffler nicht. In einer knappen Pressemitteilung wurde die spektakuläre Kehrwende verkündet. Darin heißt es: “Der Vorstand der Schaeffler AG hat in den vergangenen Monaten hervorragende Arbeit geleistet. Wir sind davon überzeugt, dass Kontinuität im Interesse unseres Unternehmens ist.” Konsequenz: Klaus Rosenfeld (48), der nach dem Abgang von Jürgen Geißinger interimistisch den Vorstandsvorsitz übernommen hatte und nach dem Amtsantritt von Klaus Deller wieder auf seinen ursprünlichen Posten als Finanzchef zurückkehren sollte, hat nun einen 5-Jahres-Vertrag als Vorstandsvorsitzender in der Tasche. Der von Knorr Bremse aus dem Vertrag geholte Klaus Deller kommt nicht zu Schaeffler.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Schaeffler Automobilzulieferer

Schaeffler/fv