Ein Lkw von Dongfeng steht vor einem Gebäude des Joint Ventures mit Knorr-Bremse.

Der neue Standort im Dongfeng Industrial Park soll 50.000 Quadratmeter groß sein. Bild: Knorr-Bremse

| von Fabian Pertschy

Knorr-Bremse DETC Commercial Vehicle Braking Technology (Knorr-Bremse DETC) setzte kürzlich den ersten Spatenstich für seinen neuen 50.000 Quadratmeter großen Standort im Dongfeng Industrial Park. Dieser soll die drei bestehenden Einzelwerke des Unternehmens ersetzen und die Kooperation mit Dongfeng Commercial Vehicle stärken. Ziel sei es, Fertigungskapazitäten zu erweitern, Effizienz zu steigern und Produktionskosten zu senken. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist für August 2021 geplant.

Knorr-Bremse DETC ist ein Joint Venture zwischen Knorr-Bremse und Dongfeng – der chinesische Hersteller ist zugleich Hauptkunde. Das zentrale Produktportfolio umfasst die Bereiche Brake Control, ADAS/HAD, Powertrain sowie Luftversorgungs-, Wheel-End und Lenksysteme. Zukünftig wollen die beiden unternehmen beiden Parteien weitere Schritte für ihre Zusammenarbeit in den Bereichen AMT, ADAS und HAD vertiefen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.