Szene aus dem MDC-Werk für Motoren- Kurbelgehäuse in Arnstadt.

Bis 2029 wird Leadec im Werk in Arnstadt für die Produktionsinstandhaltung und Logistik sowie das Facility Management zuständig sein. Bild: Leadec

| von Götz Fuchslocher

In den nächsten Jahren ist Leadec zuständig für die Produktionsinstandhaltung und Logistik sowie das Facility Management in der Fabrik von MDC Power in Arnstadt. Wie der Anbieter technischer Dienstleistungen meldet, läuft der Auftrag in dem Werk für Motoren-Kurbelgehäuse des Tochterunternehmens der Daimler AG bis 2029 . Leadec zufolge handelt es sich dabei um den Auftrag mit der längsten Laufzeit in der nahezu 60-jährigen Firmengeschichte.

Bereits seit der Gründung des Werks Arnstadt im Jahr 2011 ist Leadec dort tätig. Die hochkomplexen Produktionsanlagen umfassen unterschiedlichste Anlagentechnik wie Bearbeitungszentren, Robotertechnik oder Lichtbogendrahtspritzanlagen. Als herstellerunabhängiger Dienstleister übernimmt Leadec die Produktionsinstandhaltung, Automatisierung und technische Reinigung sämtlicher Anlagen sowie das Tool-Management. Die derzeit rund 50 Leadec-Mitarbeiter vor Ort erbringen alle Leistungen aus einer Hand und sind auch für Innerbetriebliche Logistik sowie Technisches und Infrastrukturelles Facility Management verantwortlich.

Leadec ist in der Fabrik zuhause. Im Werk in Arnstadt haben wir vom ersten Tag an mit unseren Services dafür gesorgt, dass in der Produktion alles rundläuft“, erklärt Markus Glaser-Gallion, CEO der Leadec-Gruppe. „Zudem ist die Region in Thüringen hochinnovativ und treibt den Ausbau der Elektromobilität aktiv voran. In diesem Bereich ist auch Leadec bereits für verschiedene Kunden aktiv und baut seine Leistungen konsequent aus.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.