Werksansicht des zweiten ukrainischen Leoni-Werks

Das zweite ukrainische Leoni-Werk soll bis zum Jahr 2020 auf eine Fläche von 25.000 m2 ausgebaut werden – derzeit verfügt der Standort über eine Produktionsfläche von etwa 6.500 Quadratmeter. Bild: Leoni

Der Kabelhersteller will am Standort Kolomyja im Westen des Landes künftig Bordnetze für europäische Autohersteller und Autozulieferer produzieren, teilte das nürnberger Unternehmen am Freitag mit. Bis Ende des Jahres will Leoni in dem neuen Werk bis zu 800 Arbeitskräfte beschäftigten. In den kommenden vier Jahren soll die Belegschaft nach und nach auf bis zu 5.000 Mitarbeiter aufgestockt werden. Bereits seit 2002 betreibt Leoni in der Stadt Stryi in der Region Lwiw ein Werk für Bordnetzsysteme. Mit 6.700 Mitarbeitern sei es die weltweite größte Fabrik des Konzerns.