Stoßdämpfer von Magneti Marelli

Magneti Marelli will künftig seine Stoßdämpfer auch in Marokko produzieren. Bild: Magneti Marelli

Die neue Anlage von Magneti Marelli soll sich auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern verteilen und in der "Tanger Automotive City" (TAC) entstehen. TAC liegt weniger als zwei Kilometer von Renault Tanger Med entfernt und ist Teil der in der Freihandelszone von Tanger angesiedelten Automobilzuliefererindustrie. Die Produktion wird voraussichtlich 2019 beginnen. Im neuen Werk will Magneti Marelli Stoßdämpfer für Pkw und Nutzfahrzeuge produzieren. In der ersten Produktionsphase will der Zulieferer hier jährlich 6 Millionen Einheiten fertigen.

Die Lokalisierung in Marokko wird, den Analysten von IHS Markit nach, Magna Marelli dabei helfen, auf die Bedürfnisse seiner Industrie-und Automobil-Kunden in der nordafrikanischen Region einzugehen. Einige globalen Auto- und Komponentenhersteller haben bereits in Marokko investiert: Im Juli eröffnete Faurecia seine Sitzfertigung, für die das Unternehmen 17,5 Millionen US-Dollar bereitstellte. Die Sitze liefert Faurecia von der neuen Fabrik aus hauptsächlich an PSA für Modelle wie den Peugeot 3008 und 5008 sowie für einige Opel-Modelle. PSA kündigte bereits im Juni vergangenen Jahres an, 632 Millionen US-Dollar in eine neue Motoren- und Fahrzeugproduktion in der marokkanischen Provinz Kenitra zu stecken.