Michelin

Bei Pkw und leichten Nutzfahrzeugen gab es für den Reifenhersteller Michelin nur einen Mini-Zuwachs, während die Erlöse bei LKW-Reifen um 5,3 Prozent zulegten. Bild: Michelin

Der französische Reifenhersteller Michelin hat im ersten Quartal ein kräftiges Umsatzwachstum verbucht. Die Erlöse stiegen um 11,3 Prozent auf 5,8 Mrd Euro, wie der Konkurrent von Continental am Mittwoch mitteilte. Zu konstanten Wechselkursen lag das Plus bei 9,3 %.

Bei Pkw und leichten Nutzfahrzeugen gab es nur einen Mini-Zuwachs, während die Erlöse bei LKW-Reifen um 5,3 % zulegten. Dank Zukäufen verbuchte Michelin bei Spezialreifen für Bergbau, Flugzeuge und Zweiräder einen Sprung um knapp 53 %. Den Ausblick für den weiteren Jahresverlauf bestätigte der Konzern.