Die neue Crashtest-Schlittenanlage im ZF TRW-Technologiezentrum in Anting, China. Bild: ZF

Die neue Crashtest-Schlittenanlage im ZF TRW-Technologiezentrum in Anting, China. Bild: ZF

Zum Einsatz kommt die Anlage im größten Technologiezentrum von ZF TRW mit einer Fläche von 66.000 m2 und mehr als 1.200 Mitarbeitern in der Entwicklung, Forschung und Technik. Das Zentrum wurde im Juni 2014 eröffnet. Die neue Anlage ermöglicht laut ZF TRW fortschrittliche Frontalaufpralltests mit statischen Gier- und Nickeinstellungen für realistische 3D-Crash-Simulationen, welche über die US NCAP-Anforderungen OMDB (Oblique Moving Deformable Barrier) bei 90 km/h noch hinausgehen. Bei Seitenaufpralltests können Lastfälle abgebildet werden, die mit den Bestimmungen von IIHS, US NCAP, Euro NCAP, C NCAP und der UN R95 übereinstimmen. Aufprallszenarien für Vordersitze und Rücksitze können einzeln oder in Kombination dargestellt werden.

Voraussichtlich mehr als 1.000 Tests pro Tag

Der Schlitten ist groß genug, um auch Lastfälle für die Auswirkungen eines Aufpralls auf der stoßabgewandten Seite und die Interaktion zwischen Fahrer und Beifahrer in solch einem Szenario zu simulieren. Eine höhere Anzahl an flexiblen Kamerahalterungen ermöglicht mehrere verschiedene Blickwinkel für Bilder und Filme. Die Anlage verfügt ebenfalls über flexible Vorbereitungsbereiche, sodass bei gleichzeitigen Prüfaufbauten für mehrere Kunden Vertraulichkeit garantiert werden kann. Durch standardisierte Befestigungskonzepte und einfache Abläufe kann schnell zwischen den Versuchen gewechselt werden. Somit können auf der neuen Schlittenanlage voraussichtlich mehr als 1.000 Tests pro Jahr durchgeführt werden.

Unterstützender Faktor für Wachstum in China

Norbert Kagerer, Global Vice President für Occupant Safety Systems Engineering erläutert diesen Schritt: „Unser Prüf- und Validierungsprogramm für Insassenschutzsysteme ist ein unverzichtbarer Teil der Forschung und Entwicklung und der gesamten Unternehmensstrategie. Wir sind sehr stolz, an diesem hochmodernen Forschungs- und Entwicklungsstandort unser weltweit viertes Crashtest-Labor zu eröffnen. Eine Schlittenanlage direkt vor Ort in Anting ist ein wichtiger unterstützender Faktor für unser zukünftiges Wachstum in China. Wir können nun noch enger mit lokalen und internationalen Fahrzeugherstellern zusammenarbeiten und Tests durchführen, die speziell auf den chinesischen Markt zugeschnitten sind.“ Und weiter: „Wir kommen unserem Ziel der lokalen Entwicklung, Prüfung und Herstellung von Komponenten in China und der Verbreitung unserer Technologien in diesem Markt heute einen Schritt näher. Der neue Crashtest-Schlitten erweitert unser umfassendes Angebot an Entwicklungsleistungen für Sicherheitssysteme und stellt einen wichtigen Meilenstein für unsere weltweite Präsenz im Bereich Insassenschutz dar."