Pierburg GmbH, eine Million el. Vakuumpumpen

Eine Million elektrische Vakuumpumpen: v. l. n. r.: Robert Schwär (Leiter Abteilung Mini Factory 3), Christian Mootz (Einrichter Abteilung Mini Factory 3), Sebastian Heyna (Arbeitsvorbereiter Abteilung Mini Factory 3), Thomas Horn (Einrichter Abteilung Mini Factory 3). Bild: Rheinmetall Automotive

„Wir waren von Anfang an sehr stolz darauf, ein so zukunftsträchtiges Produkt bei uns am Standort in den Markt einzuführen und weiter zu begleiten“ berichtet Werksleiter Mario Schäfer. „Umso mehr freuen wir uns heute darüber, die Millionenmarke geknackt zu haben. Dieser Produktionsrekord trägt dazu bei, Umsatz und Beschäftigung in Hartha zu sichern.“ Auch chinesische Automobilhersteller zeigen reges Interesse an den elektrischen Pumpen, so dass diese außer in Sachsen aktuell auch in einem chinesischen Joint Venture-Werk, der Pierburg Huayu Pump Technology für den dortigen Markt anlaufen. Pierburg entwickelt seit Jahrzehnten Vakuumpumpen für Bremskraftverstärker und nutzte diese Expertise auch für die Entwicklung und das Design der elektrischen Variante.

Wie Rheinmetall Automotive weiter mitteilt, zählen die elektrischen Vakuumpumpen, die 2017 im Markt eingeführt wurden, zu den Erfolgsprodukten, die die Pierburg GmbH am Standort Hartha fertigt. Die elektrischen Systeme zeichnen sich durch eine kompakte Bauart aus und können im Vergleich zu mechanischen Vakkumpumpen bedarfsgerecht arbeiten und abgeschaltet werden. Michael Rombach, Leiter Produktentwicklung Vakuumpumpen: „Die Weiterentwicklung der Fahrzeugsysteme schreitet schnell voran, so dass wir bereits 2014 angefangen haben, das Portfolio an Vakuumpumpen um eine elektrische Variante, die EVP40, die in Hartha gebaut wird, zu erweitern. Angespornt von dem Erfolg dieses Modells werden wir dem Trend zu intelligenten elektrischen Pumpen mit unseren aktuellen Entwicklungen weiter folgen und diesen mitgestalten.“