Audi Virtual Cockpit

Präzise Daten sollen für weniger Verbrauch sorgen. – Bild: Audi

Das System macht sich laut dem Premiumhersteller die Topografie zu Nutze, um deutlich effizienter und komfortabler ans Ziel zu kommen. Auch für das pilotierte Fahren sollen hochauflösende Karten eine wichtige Rolle spielen.

Der prädiktive Effizienzassistent im neuen Q7 nutzt ? auch bei inaktiver Zielführung ? hochpräzise Streckendaten, die Informationen zum Höhenprofil enthalten. Auf Wunsch unterstützt das System beim Kraftstoffsparen. Es weist den Fahrer gezielt auf Situationen hin, in denen er sinnvoll das Tempo verlangsamen sollte.

Der Assistent erkennt Kurven, Kreisverkehre und Kreuzungen, Gefälle und Steigungen sowie Ortschaften und Tempolimit-Schilder ? in vielen Fällen lange, bevor der Fahrer sie sieht. Wer das System voll ausnutzt, könne den Kraftstoffverbrauch um bis zu zehn Prozent senken, heißt es in einer Pressemitteilung.

Anwendung beim pilotierten Fahren

Die Bedeutung von solchen Karten werde in Zukunft weiter wachsen, erklärt Audi-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg und verweist auf das pilotierte Fahren als typischen Anwendungsfall: “Hier nutzen wir die Daten vor allem in Situationen, in denen eine präzise Vorausschau entscheidend ist ? etwa an Autobahnkreuzen, Gabelungen sowie Ab- und Auffahrten.”

In diversen Technikträgern arbeitet der Autobauer mit Partnern wie dem niederländischen Karten- und Navigationsanbieter TomTom an der Navigationskarte von Morgen. Wegweisend für die Technologie des pilotierten Fahrens und den Einsatz hochauflösender Karten soll die nächste Generation des A8 sein.

Alle Beiträge zum Stichwort Audi

gp