Schaeffler

Dank wieder besser laufender Geschäfte in China und dem Sparprogramm, das sich Schaeffler verordnet hat, ist das Unternehmen im dritten Quartal profitabler als im Vorjahreszeitraum. Bild: Schaeffler

| von Roswitha Maier

Schaeffler hat bei den Umsätzen eine stärkere Erholung festgestellt als gedacht, teilte der SDax -Konzern am Montagabend mit. Vor allem in China sprang das Geschäft wieder an. Auf der Kostenseite greift das Sparprogramm, das sich Schaeffler zu Beginn der Corona-Krise im März verordnet hatte.

Der Umsatz hat zum durch die Corona-Krise gekennzeichneten zweiten Quartal deutlich zugelegt und liegt mit 3,4 Milliarden Euro währungsbereinigt nur 2,6 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum, teilte der Konzern mit.

Die Marge des Betriebsgewinns liegt mit 9,4 Prozent höher als der Vorjahreswert von 9,1 Prozent. Der freie Barmittelzufluss beträgt 333 Millionen Euro, zu 362 Millionen Euro.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?