Das Unternehmenslogo von Scheffler auf vier wehenden Fahnen.

Die Produktion in Wuppertal ist Schaeffler laut Medienberichten zu kostenintensiv. Bild: Schaeffler

| von Fabian Pertschy

Schaeffler wird sein Werk in Wuppertal schließen. Dies bestätigte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage des WDR. Die Produktion am nordrhein-westfälischen Standort sei zu teuer und werde bis Ende 2022 in andere Werke des Schaeffler-Konzerns in China, Rumänien und Schweinfurt verlagert.

Dem Medienbericht zufolge sei keine tragfähige Lösung für den Erhalt des Standorts gefunden worden, obwohl die Arbeitnehmer etwa einen Stellenabbau vorgeschlagen hatten. Die IG Metall wirft dem Vorstand laut WDR vor, dieses Konzept nicht ernsthaft geprüft zu haben. Von der Sparmaßnahme des Zulieferers seien gut 700 Arbeitsplätze betroffen.

Seit Wochen kämpften die Gewerkschaft und der Betriebsrat um den Erhalt des Werks, in dem Kugellager für die Industrie hergestellt werden. Der Zulieferer kündigte an, so schnell wie möglich mit dem Betriebsrat Verhandlungen über sozialverträgliche Lösungen aufnehmen zu wollen.

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?