Schaeffler-Konzernzentrale in Herzogenaurach

Schaeffler-Konzernzentrale in Herzogenaurach: Bild: Schaeffler

| von Andreas Karius

Bis 2020 soll der Umsatz währungsbereinigt jährlich zwischen 4 und 6 Prozent zulegen, wie aus einer Präsentation des MDax-Konzerns zu einer Investorenveranstaltung vom Donnerstag in London hervorgeht. In diesem Jahr steht weiter ein Umsatzplus von 3 bis 5 Prozent vor Währungseinflüssen im Plan. Vor Zinsen und Steuern soll die operative Gewinnmarge (Ebit) 2020 wie auch in diesem Jahr 12 bis 13 Prozent betragen.

Bis 2020 soll der Umsatz währungsbereinigt jährlich zwischen 4 und 6 Prozent zulegen, wie aus einer Präsentation des MDax-Konzerns zu einer Investorenveranstaltung vom Donnerstag in London hervorgeht. In diesem Jahr steht weiter ein Umsatzplus von 3 bis 5 Prozent vor Währungseinflüssen im Plan. Vor Zinsen und Steuern soll die operative Gewinnmarge (Ebit) 2020 wie auch in diesem Jahr 12 bis 13 Prozent betragen.


Fotoshow: Schaeffler E-Clutch - schöner schalten