Schaeffler Hauptsitz

Schaeffler sieht großes Wachstumspotenzial in Japan. Bild: Schaeffler

Das geht aus einem Bericht der Automotive News hervor. Um dieses Ziel zu erreichen, will Schaeffler bis 2020 die Mitarbeiterzahl im japanischen R&D-Center in Yokohama verdoppeln. Rund 500 Entwickler würden dann dort tätig sein.

Den Grundstein für die Umsatzverdopplung hat das Unternehmen bereits im Mai 2015 mit der Eröffnung des neuen R&D-Centers gelegt. Im Oktober vergangenen Jahres hat der Zulieferer sein Produktportfolio im Land der aufgehenden Sonne zudem deutlich erweitert.

Aktuell zählt beispielsweise Mazda zu den Kunden Schaefflers. An den Japan-OEM liefert der deutsche Zulieferer Ventilstößel für die Skyactiv-Motoren. Darüber hinaus verbaut Honda im Jazz Hybrid sowie in den Modellen RLX und NSX der Nobeltochter Acura Doppelkupplungsgetriebe von Schaeffler.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?