SGL Carbon Graphitwerkstoff

Die SGL Group hat einen neuartigen carbonfaserverstärkten Graphitwerkstoff für den Einsatz in der industriellen Wärmebehandlung entwickelt. - Bild: SGL Group

Bei dem Produkt handelt es sich um einen carbonfaserverstärkten Kohlenstoff , einen hochfesten Verbundwerkstoff, der aus einer Graphitmatrix und Verstärkungsfasern aus Carbon besteht. Der unter dem Handelsnamen “Sigrabond Performance” angebotene Werkstoff weist im Vergleich zu marktgängigen CFC-Materialien spezielle Eigenschaften auf. Hier sind insbesondere die um 20 Prozent höhere Steifigkeit sowie die Verarbeitbarkeit zu filigraneren Strukturen zu nennen, wodurch der Werkstoff besonders für technisch anspruchsvolle Hochtemperaturanwendungen geeignet ist.

Werkstoff für anspruchsvolle Hochtemperaturanwendungen

Carbonfaserverstärkte Graphitwerkstoffe eigenen sich besonders für den Einsatz in Hochtemperaturprozessen, in denen leichte und temperaturstabile Werkstoffe benötigt werden. Dazu zählen die Wärmebehandlung von Stahlbauteilen für die Automobilindustrie, für Luft- und Raumfahrt oder die Beschichtung von Siliziumwafern in der Photovoltaikindustrie. Ein aktuelles Anwendungsbeispiel aus dem Automobilbereich ist die vollautomatische Wärmebehandlung von Getriebebauteilen auf sogenannten Chargiergestellen.

Alle Beiträge zum Stichwort SGL Group

SGL Group/Guido Kruschke