Stephan Weng wird neuer Preh-Chef

Stephan Weng wird zum 1. Juli 2020 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Preh GmbH. Bild: Preh

| von Götz Fuchslocher

Der promovierte Diplom-Ingenieur und Diplom-Wirtschaftsingenieur Stephan Weng (52) war zuletzt als Chief Operating Officer für den Automobilzulieferer BCS-Automotive Interface Solutions, Radolfzell, tätig, einer Ausgründung aus ZF mit Wurzeln in der ehemaligen TRW-Gruppe. Zuvor hatte er Geschäftsführungspositionen bei renommierten Zulieferern wie Getrag sowie Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge inne. Weng verfügt zudem über langjährige Erfahrungen in den asiatischen Automobilmärkten, die er insbesondere in Führungspositionen bei der Bosch-Gruppe sammeln konnte.

Der Vorsitzende des Preh-Aufsichtsrates und Mehrheitsgesellschafter der Joyson-Gruppe, Jeff Wang, erklärte: „Dr. Stephan Weng ist von seinem Werdegang her eine Idealbesetzung für Preh. Er verfügt über fundierte Automotive-Erfahrung sowohl im Interieur-Bereich als auch im Antriebsstrang-Business und kennt sich in den asiatischen Märkten bestens aus." Mit seinem technischen Know-how, seiner Vertriebs- und operativen Management-Erfahrung in international aufgestellten Unternehmen bringe er genau die richtigen Kompetenzen mit, um Preh in dem aktuell schwierigen Branchenumfeld wettbewerbsfähig auszurichten, so Jeff Wang, der Michael Roesnick dafür dankt, dass er "in der Übergangsphase weiterhin für ein Höchstmaß an Kontinuität sorgen wird." Roesnick (66) wechselte im November 2019 aus dem Aufsichtsrat in die Geschäftsführung der Preh GmbH.

Die Preh Gruppe wird damit zukünftig durch Stephan Weng als CEO sowie Rui Marques Dias (CFO), Jochen Ehrenberg (CTO) und Zhengxin „Charlie“ Cai (COO) geführt.