CVSAe von Tenneco

CVSAe ist Teil des Produktangebots von Monroe Intelligent Suspension und passt sich in Echtzeit an sich verändernde Straßenverhältnisse an. Bild: Tenneco

Wie die Fahrwerkexperten mitteilen, wird Infiniti das CVSAe von Tenneco bei der Limousine Q50 des Modelljahres 2016 und beim ganz neuen Coupé Q60 als Teil des Dynamic Digital Suspension Systems (DSS) einführen. Das so genannte Infiniti DSS-System bietet Fahrern die Option, Fahrgefühl und Handling durch die Wahl der Einstellungen Komfort, Sport oder Sport plus ihren Vorlieben anzupassen. CVSAe ist Teil des Produktangebots von Monroe Intelligent Suspension und passt sich in Echtzeit an sich verändernde Straßenverhältnisse an. Es tastet kontinuierlich Straßen- und Fahrbedingungen ab und passt das Fahrwerk innerhalb von Millisekunden an und bietet damit laut Hersteller "mehr Fahrkomfort bei hervorragender dynamischer Reaktionsfreudigkeit." Infiniti ist die erste japanische Luxus-Marke, die sich für CVSAe-Dämpfer entscheidet. CVSAe für den Infiniti Q50 und den Q60 werden im Werk von Tenneco in Ermua, Spanien, gefertigt. Die Fahrzeuge werden im Werk von Nissan in Tochigi, Japan, gebaut.

Auch für Renaults neue Limousine des D-Segments, den Talisman, liefert Tenneco die kontinuierlich variable semiaktive Fahrwerkstechnologie (CVSAe). Wie Tenneco mitteilt, will Renault mit seiner Multi-Sense-Technologie dem Fahrer über die Einstellungen Komfort, Sport, Eco, Neutral und Perso ein personalisiertes Fahrerlebnis bieten. Die CVSAe-Technologie stehe beim Multi-Sense-System von Renault als Option zur Verfügung und biete dem Fahrer die Wahl zwischen hohem Fahrkomfort oder einem dynamischeren, wendigeren Handling für eine sportlichere Fahrweise, heißt es. Im Talisman gibt es dazu eine Taste für schnelles Switchen von Komfort auf Sport. Renault hat CVSAe bereits 2014 im Espace eingeführt. Der Talisman ist das zweite Modell des französischen OEMs mit dieser Technik.

Das Unternehmen liefert überdies seine Monroe Intelligent Suspension Technologie für das adaptive M-Fahrwerk der neuen BMW 3er-Reihe. Laut BMW Group unterstützen die kontinuierlich variablen semiaktiven (CVSAe) Dämpfer im adaptiven M-Fahrwerk das Ausgleichen unebener Straßen- und Geländeschwingungen im Komfortmodus, während festere Dämpfereinstellungen im Sportmodus für ein dynamischeres Fahrgefühl sorgen. Die Einstellung Sport plus soll es den Fahrern ermöglichen, engere Kurven mit höherer Geschwindigkeit präzise zu meistern, heißt es. Über die Steuertaste „Fahrgefühl“ könne er zwischen den Fahrwerkseinstellungen wechseln. Sensoren an den CVSAe-Dämpfern und im Lenksystem übertragen kontinuierlich Daten über Straßenzustand und Fahrsituation an einen Bord-Computer, der dann in Echtzeit die Dämpfer anpasse, um in jeder der drei gewählten Einstellungen die optimale Leistung zu gewährleisten, heißt es weiter. „Tenneco ist begeistert darüber, dass Monroe Intelligent Suspension als eine Option für die neue Generation des 3er-BMW gewählt wurde, da dies die erste sportliche Kompaktlimousine des Luxussegments ist, die unsere hochentwickelte semiaktive Technologie anbietet,“ sagte Enrique Orta, Vice President Ride Performance bei Tenneco. Und weiter: „Monroe Intelligent Suspension kann in allen Fahrzeugkategorien Mehrwert einbringen, was in den Verbrauchertests von Tenneco bestätigt wurde.“ Tenneco liefert heute CVSAe-Dämpfer an BMW für die 1er-, 2er-, 3er- und 4er-Reihe sowie für die X3-Modelle.