Automobil-Fertigungstrasse des Constellium-Werks Neuf-Brisach.

Leichtmetall erobert zunehmend die untere Mittelklasse der Volumenhersteller. Bild: Constellium

| von Götz Fuchslocher

Aluminiumkomponenten kommen zunhemend im Fahrzeugsegment der unteren Mittelklasse an. Wie der Aluminiumexperte Constellium mitteilt, liefert er Karosseriebleche für die Motorhaube der europäischen Produktion des neuen Toyota Corolla, der in den Werken in Burnaston, Großbritannien, und Adapazari in der Türkei produziert wird. Überdies werden beim Kompakt-SUV RAV4, der im russischen St. Petersburg hergestellt wird, neben der Motorhaube auch die vorderen Kotflügel und die Heckklappe aus Aluminium gefertigt.

Damit sei man alleiniger Lieferant von Karosserieblechen für die Motorhaube der europäischen Produktion des neuen Toyota Corolla. Der Autohersteller setzt Aluminiumbleche in seinen europäischen Produktionsstätten zum ersten Mal ein. Gemäß der Philosophie der marktnahen Produktion werden diese ebenfalls in Europa hergestellt. Das Ausgangsmaterial stammt aus dem Constellium-Werk im französischen Neuf-Brisach.

Corolla-Motorhaube wird um 50 Prozent leichter

Durch den Einsatz von Aluminium kann Toyota das Gewicht der Corolla-Motorhaube den Angaben der Aluminiumexperten zufolge um rund 50 Prozent reduzieren. Die von Constellium entwickelte Aluminiumlegierung SurfalexHS wird für die Außenhaut der Corolla-Karosserie verwendet. Trotz einer Stärke von nur 0,8 mm erreiche das Material ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Festigkeit und guten Verarbeitungseigenschaften, heißt es. Hinzu komme eine außergewöhnlich hohe Filiform-Korrosionsbeständigkeit gemäß Toyota-Spezifikationen.

Die Aluminiumbleche für den Corolla können auf den gleichen Pressen verarbeitet werden wie ihre Pendants aus Stahl. Die Pressen lassen sich spezifisch und intelligent umrüsten, Rückstände werden nach Material getrennt und dem Recycling zugeführt. Toyota Manufacturing UK hat speziell für diesen Zweck ein geschlossenes Kreislaufsystem etabliert, in dem das Aluminium wieder eingeschmolzen wird und als Rohmaterial für Motorblöcke dient.

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?