Battery Test Center - Valmet Automotive

Valmet Automotive integriert derzeit die technische Infrastruktur im neuen Battery Test Center. Bild: Valmet Automotive

| von Götz Fuchslocher

Am Standort Bad Friedrichshall entsteht derzeit eine Einrichtung, in der Valmet Automotive Batteriemodule und -systeme von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen nach neuesten Kriterien testen kann. Angesichts der hohen Nachfrage nach Testkapazitäten für Batteriemodule und -systeme von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen arbeite man mit Hochdruck am Aufbau der Testräume, teilt der Fahrzeug-Auftragsfertiger und Tier-1 Systemlieferant mit. Die Testmöglichkeiten entstehen auf einem gesamt 1.500 Quadratmeter großen Areal. Man liege gut im Zeitplan, heißt es dazu. Schon Ende Februar soll die Einrichtung betriebsbereit sein. Diese besteht aus vier Prüfräumen zum Testen der Umweltverträglichkeit sowie der Funktion und Sicherheit von Batteriemodulen und -systemen.

Der Spatenstich zum BTC erfolgte im vergangenen Sommer. An seinem Standort Bad Friedrichshall betreibt der Zulieferer, Entwicklungsdienstleister und Auftragsfertiger neben Testing und Prototyping auch Karosserie- und Powertrainentwicklung sowie Batteriesystementwicklung. Beim BTC verfolgt man ein Layout in Container-Bauweise. Wie Valmet meldet, hat der Partner AVL in den vergangenen Wochen die Installation der technischen Einrichtungen vorgenommen. Derzeit integriere man die technische Infrastruktur. Danach stünden umfangreiche Probeläufe aller Systeme an.

Zu den technischen Besonderheiten des BTC zählen laut Valmet Automotive ein flexibler und pragmatischer Einsatz multispezialisierter Fachkräfte innerhalb der kompletten Produktentwicklung, State of the Art Testequipment der Firma AVL, Spitzenleistungen von bis zu 3.200 A / 1.200 V / 1.600 kW sowie eine Salzsprühnebelkammer (16 m³) mit aktiver Bestromung von Hochvoltspeichersystemen vollelektrischer Fahrzeuge.