Valmet zahlt 14,1 Millionen Euro für den Semcon-Geschäftsbereich.

Valmet zahlt 14,1 Millionen Euro für den Semcon-Geschäftsbereich. Bild: Valmet

Der Geschäftsbereich bedient vor allem Kunden in der deutschen Automobilindustrie. Mit etwa 800 Mitarbeitern und einem Umsatz von etwa 95 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2015 erzielte er ein Betriebsergebnis von etwa –5,2 Millionen Euro.

Der Kaufpreis wird bar beglichen und beträgt 14,1 Millionen Euro zuzüglich des Netto-Buchwertes der Aktiva zum Zeitpunkt des Überganges. Der Verkauf umfasst sämtliche Gesellschaften des Geschäftsbereiches; es werden positive Auswirkungen auf den Cashflow von etwa 16,9 Millionen Euro erwartet.

Valmet ist ein finnischer Auftragsfertiger im Automobilbereich und fertigt seit 2013 für Daimler die Mercedes-Benz A-Klasse herstellt. Mit dem Kauf stockt Valmet sein Ingenieursteam auf 1.000 Mitarbeiter auf. Der Auftragsfertiger ist nun in der Lage, in Europa ein weit größerer Akteur in der Automobilentwicklung zu werden – vor allem im Bereich der Elektrofahrzeuge, nachdem der chinesische Batteriehersteller CATL eine Beteiligung an Valmet Automotive erworben hat.